fbpx

Zum Thema:

18.05.2021 - 19:28Von „ekeler­regenden Arbeiten“ und einem bitter­süßen Valentins­tags-Geschenk18.05.2021 - 15:4950 Millionen Euro: „Kosten für den Hallenbad-Neubau steigen“18.05.2021 - 14:10Lego-Betrug aufgedeckt: Inspektor Kügerl ist Polizist des Jahres18.05.2021 - 13:32Transport­roller knallte Klagen­furter (22) auf den Hinter­kopf
Politik - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © fotolia #129077584

Stichwahl in Klagenfurt

Über 5.500 Wahl­karten wurden bereits beantragt

Klagenfurt – Viele Klagenfurt Bürger wählen auch bei der kommenden Bürgermeister-Stichwahl mit Wahlkarte. Für eine Rückübermittlung per Post ist es jedoch zwischenzeitlich zu spät. Die Wahlkarten können aber noch auf folgenden Wegen abgegeben werden.

 1 Minuten Lesezeit (150 Wörter)

Das Wählen mittels Wahlkarte ist auch für die kommende Bürgermeister‐Stichwahl sehr beliebt. Über 5.500 Wahlkarten wurden bereits beantragt. Wer noch mit Wahlkarte wählen will – diese jedoch noch nicht beantragt hat – kann dies noch persönlich bis Freitag, den 12. März 2021, 12 Uhr am Wahlamt in der Kumpfgasse 20 tun.

Für Rückübermittlung per Post ist es zu spät

Zu beachten ist jedoch mittlerweile, dass es nur mehr eingeschränkte Möglichkeiten gibt, eine Wahlkarte abzugeben. Da alle Wahlkarten bis spätestens Sonntag 16 Uhr bei der Wahlbehörde eintreffen müssen, ist es zwischenzeitlich für eine Rückübermittlung auf dem Postweg zu spät.

Wahlkarten können noch auf folgenden Wegen abgegeben werden:

  • Wahlamt Kumpfgasse, türkiser Postkasten an der Außenwand
  • Rathaus, Postkasten links im Fenster neben Eingangstüre
  • sowie am Wahlsonntag bis 16 Uhr in allen Wahllokalen

 

ANZEIGE