fbpx

Zum Thema:

18.05.2021 - 13:32Transport­roller knallte Klagen­furter (22) auf den Hinter­kopf14.05.2021 - 06:43Arbeiter (20) geriet mit Fuß unter 12,8 Tonnen schweren Bagger06.05.2021 - 18:55Arbeiter geriet mit Unter­arm in Bohrer: Schwer verletzt06.05.2021 - 14:44Schwer verletzt: Schlauch­ventil knallte Arbeiter ins Gesicht
Aktuell - Villach
Der Verunfallte wird aktuell vom Rettungshubschrauber RK1 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.
Der Verunfallte wird aktuell vom Rettungshubschrauber RK1 in das Klinikum Klagenfurt geflogen. © ARA-Flugrettung

Rettungshubschrauber im Einsatz

Arbeiter beim Karawanken­tunnel schwer am Kopf verletzt

Karawankentunnel – Heute Morgen kam es zu einem schweren Arbeitsunfall beim Karawankentunnel. Ersten Informationen zufolge ist ein Bauarbeiter von einem Gerüst gestürzt und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (56 Wörter) | Änderung am 14.04.2021 - 09.18 Uhr

Der Rettungshubschrauber RK-1 der ARA Flugrettung ist derzeit bei einem schweren Arbeitsunfall am Karawankentunnel im Einsatz. Laut ersten Informationen ist dort ein Bauarbeiter von einem Gerüst gestürzt und hat sich schwere Kopfverletzungen zugezogen. Der Verunfallte wird aktuell vom RK-1 in das Klinikum Klagenfurt zur weiteren Behandlung geflogen.

Weitere Informationen werden im Artikel ergänzt.

ANZEIGE