fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 14:56Wie süß: Erster Blick aufs neue Schild­kröten­pärchen09.05.2021 - 12:59Europatag: Klagenfurt setzt auf enge Zusammenarbeit der Regionen09.05.2021 - 08:45Speisen ange­brannt: Person aus stark ver­rauchter Wohnung gerettet09.05.2021 - 07:16Aufmerksamer Klagenfurter schlug Taschendieb in die Flucht
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Rund 60 km/h zu schnell

Mit 130 km/h geblitzt: Zwei Raser aus dem Verkehr gezogen

Klagenfurt – Zwei Raser wurden am Sonntag von Polizeibeamten geschnappt. Ein 21-jähriger Probeführerscheinbesitzer war mit 133 km/h in einer 70er Zone unterwegs gewesen. Ein 25-Jähriger raste mit 128 km/h durch das Gebiet. Die Führerscheine wurden ihnen abgenommen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (112 Wörter) | Änderung am 18.04.2021 - 14.00 Uhr

Am Sonntag führten Beamte der Autobahnpolizei Klagenfurt auf dem Autobahnzubringer B70c, auf Höhe Minimundus, Geschwindigkeitsmessungen durch. In diesem Bereich gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h.

Rund 60 km/h zu schnell: Zwei Raser geschnappt 

Am Vormittag wurde ein 21-jähriger PKW Lenker aus St. Veit an der Glan mit einer Geschwindigkeit von 133 km/h gemessen – 63 km/h zu schnell. Kurz darauf wurde ein 25-jähriger PKW Lenker aus Klagenfurt mit einer Geschwindigkeit von 128 km/h gemessen. Er überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit damit um 58 km/h.

Anzeige 

Beiden Lenkern wurden die Führerscheine an Ort und Stelle abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Sie werden angezeigt.

ANZEIGE