fbpx

Zum Thema:

10.05.2021 - 20:00Überholmanöver: Auto streifte E-Bike, Frau kam zu Sturz10.05.2021 - 17:50Gestürzt: Villacherin (58) bei Skitour am Knie verletzt10.05.2021 - 14:10Stadt Spittal: Bahnhofstraße wird saniert08.05.2021 - 21:43Spittaler Hobby­fotograf gelang atem­beraubende Waldkauz-Aufnahme
Aktuell - Kärnten
Der Schaden am Traktor wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.
Der Schaden am Traktor wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. © FF St Peter/Spittal

Feuerwehreinsatz

Traktor stand in Flammen: Zwei Feuer­wehren im Lösch­einsatz

Unteramlach – Am Mittwoch rückten die FF St. Peter bei Spittal und die FF Spittal an der Drau zu einem Löscheinsatz aus. Ein Traktor stand auf einem Hof in Unteramlach in Vollbrand. 

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 21.04.2021 - 17.36 Uhr

Ein 40-jähriger Landwirt schloss am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, seinen Traktor an eine Vorrichtung zum Durchmischen von Gülle an. Dieser Vorgang dauert gewöhnlich bis zu zwei Stunden, in denen der Traktor laufen muss. Währenddessen verließ der Mann den Hof.

Traktor stand in Vollbrand

Doch nur wenige Minuten wurde er von seiner Lebensgefährtin zurückgerufen, da der Traktor zu brennen begonnen hatte. Sie verständigte in der Folge auch die Feuerwehr, weil der Traktor bereits im Vollbrand stand. Der Brand wurde von den FF St. Peter bei Spittal und Spittal an der Drau gelöscht. Die Wehren standen mit fünf Fahrzeugen und 36 Kräften im Einsatz. Der Schaden am Traktor wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

ANZEIGE