fbpx

Zum Thema:

07.05.2021 - 21:30Slowenischer Außen­minister trug sich in Goldenes Buch der Stadt ein07.05.2021 - 17:02Planstelle wird neu ausgeschrieben: Strutz erhält Verwarnung07.05.2021 - 13:24Junge Planer gestalten im Zuge eines Wettbewerbs einen Stadtteil neu07.05.2021 - 12:43Philip Kucher: „Unser Ziel in der Krise ist es, niemanden zurückzulassen“
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pexels.com

Freitagabend

Anzeigenhagel: Corona­party in Klagen­furter Lokal auf­geflogen

Klagenfurt – Beamte sprengten am Freitagabend, gegen 23.40 Uhr, eine Coronaparty in einem Lokal in der Klagenfurter Innenstadt. Zehn Gäste saßen ohne FFP2-Masken beieinander und konsumierten Getränke. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (91 Wörter) | Änderung am 25.04.2021 - 16.12 Uhr

Schon von außen konnten die Beamten durch eine versperrte Glastür sehen, wie der 57-jährige Gastwirt und ein 63-jähriger Angestellter Getränke vom Schankbereich in den hinteren Raum trugen. Auch Gesprächslärm wurde wahrgenommen.

Coronaparty flog auf

Aus diesem Grund forderten die Beamten den Wirt auf, die Eingangstüre zu öffnen. In den hinteren Räumlichkeiten konnten insgesamt zehn Gäste im Alter von 20 bis 63 Jahren angetroffen werden. Niemand trug eine FFP2-Maske und alle konsumierten Getränke. Die Personen werden nach den Corona-Bestimmungen zur Anzeige gebracht.

ANZEIGE