fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

23.05.2021 - 16:58Spittaler Fotograf hält seltene Momen­te aus dem Tierreich fest23.05.2021 - 15:27Hunderte GTI-Fans feierten lautstark auf Parkplatz: Polizei griff ein21.05.2021 - 18:50Mit Radgruppe unterwegs: 65-Jährige kam zu Sturz21.05.2021 - 14:37Suchaktion: Vermisste Frau (89) in Krankenhaus aufgefunden
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © Rettungshundestaffel Samariterbund / Blatnik

Alpine Notlage

Suchaktion ausge­löst: Wanderer (36) alarmierte Einsatz­kräfte und fuhr nach Hause

Gerlitzen – Ein 36 Jahre alter Villacher setzte beim Abstieg von der Gerlitzen einen Notruf ab, da er sich verirrt hatte. Eine Suchaktion wurde ausgelöst. Letztendlich konnte der Mann aber selbst absteigen und fuhr nach Hause, ohne die Einsatzkräfte darüber in Kenntnis zu setzen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (105 Wörter) | Änderung am 26.04.2021 - 06.58 Uhr

Am Sonntagabend hatte sich ein 36-jähriger Villacher beim Abstieg von der Gerlitzen verirrt. Er setzte einen Notruf ab, daraufhin wurde eine Suchaktion ausgelöst.

Mann fuhr nach Hause, ohne Bescheid zu sagen

Schließlich wurde festgestellt, dass der Mann trotz der Suche selber abgestiegen und zu seiner Wohnadresse gefahren war, ohne davon die Einsatzkräfte zu verständigen.

Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz

Die Suchaktion, an der ein Polizeihubschrauber, die Bergrettung Villach, die Alpine Einsatzgruppe der Polizei und Beamte der PI Sattendorf und Afritz beteiligt waren, wurde daraufhin abgebrochen. Der Mann konnte im Zuge der Kontrolle unverletzt an seiner Wohnadresse in Villach angetroffen werden.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.