fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt29.05.2021 - 21:12Cobra-Einsatz: Mann drohte mit Waffe27.05.2021 - 18:36Autos kollidierten in Villach: 19-Jährige schwer verletzt25.05.2021 - 18:03Großaufgebot an Einsatzkräften nach Unfall auf der A2
Aktuell - Kärnten
Auf ihrem Weg ins Tal drang die Mure in den Stall eines landwirtschaftlichen Anwesens ein.
SYMBOLFOTO Auf ihrem Weg ins Tal drang die Mure in den Stall eines landwirtschaftlichen Anwesens ein. © FF Winklern

Keine Personen verletzt:

Mure drang in Stall ein: Feuerwehr musste Kühe bergen

Winklern – Am heutigen Sonntag, dem 2. Mai ging gegen 9.00 Uhr im Bereich des Penzelberger Güterweges in Winklern auf einer Seehöhe von rund 1.500 Metern eine Mure ab.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (118 Wörter) | Änderung am 02.05.2021 - 20.16 Uhr

Die Mure schwoll im sogenannten Mühlgraben an und riss in der Folge Bäume und Geröll mit sich.

Mure drang in Stall ein

In Winklern, oberhalb eines landwirtschaftlichen Anwesens eines 61-jährigen Landewirtes in rund 1.000 Metern Seehöhe, trat die Mure über das dort bereits verbaute Bachbett und drang in weiterer Folge in den Stall des Anwesens ein.

Kühe von Einsatzkräften geborgen

Die darin befindlichen Kühe wurden von der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Winklern geborgen und ins Freie verbracht. Weitere Mitglieder der FF begannen in der Zwischenzeit mit schwerem Gerät mit den Aufräumungsarbeiten im Wirtschaftsgebäude und im Außenbereich. Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.