fbpx

Zum Thema:

09.04.2021 - 18:33Enttäuschte Wanderer: „Liebe­voll ge­staltete Kunst­werke wurden entfernt“05.04.2021 - 11:24Kinder sammelten Spenden für die Roten Nasen Clowndoctors03.04.2021 - 10:41Mitmachzirkus: Balanciere am Seil oder lerne Luftakrobatik03.04.2021 - 08:58Kinderstipendium wird erhöht und künftig zwölf mal im Jahr ausgezahlt
Leute - Villach
© KK

Kinderhaus Puch:

Anerkennung für Home-Betreuung: Eltern müssen weniger zahlen

Weißenstein – Eine kleine Entlastung nach der Home-Betreuung: Jene Eltern, die ihr Kind während des Lockdowns zu Hause betreut haben, bekommen nun eine kleine Anerkennung von der Gemeinde.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (115 Wörter)

Während des letzten Lockdowns wurde die Kritik laut, dass viele Eltern, ihren Nachwuchs in den Kindergarten gebracht haben, obwohl zumindest ein Elternteil zu Hause war. Das Kinderhaus Puch wurde offen gehalten, um jene Eltern zu unterstützen, die auf eine Betreuung außerhalb der Familie angewiesen waren.

Nur die Hälfte des Kindergartenbeitrags

Trotz der Empfehlungen des Bundes und des Landes herrschte im Kinderhaus Puch während des Lockdowns fast Normalbetrieb, beinahe alle Kinder waren anwesend. Als Anerkennung für jene Eltern, die sich an die Regelung gehalten haben, beschloss der Gemeindevorstand der Marktgemeinde Weißenstein einstimmig, diesen die Hälfte des Kindergartenbeitrags eines Monats zu erlassen und in Form einer Gutschrift zu refundieren.

ANZEIGE