fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

18.05.2021 - 09:37Zwei Katzen angeschossen: “Luna schwebt in Lebensgefahr”12.05.2021 - 10:43Kinderbuchautor überrascht TiKo mit großzügiger Spende09.05.2021 - 08:18Kuschelplatz für Mani & Finley gesucht25.04.2021 - 18:59TiKo: “Leinen­­pflicht be­achten und Wild­­tiere schützen”
Leben - Klagenfurt
Damit keine ungewollten Katzenbabys mehr geboren werden braucht das TiKo Lebendfallen.
Damit keine ungewollten Katzenbabys mehr geboren werden braucht das TiKo Lebendfallen. © TiKo- J. Phan

Kannst du helfen?

TiKo bittet um Mithilfe: Lebendfallen für Katzen­kastrationsprojekte gesucht

Klagenfurt – Das Tierschutzkompetenzzentrum (TiKo) in Klagenfurt wird immer wieder auf nicht kastrierte Streuer- und Bauernhofkatzen aufmerksam gemacht. Mit Kastrationsgutscheinen der Gemeinden und der jährlichen Kastrationsaktion des TiKos kann man dem entgegenwirken.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (112 Wörter)
Das Einfangen unkastrierter Katzen liegt nicht im Zuständigkeitsbereichs der Mitarbeiter des  TiKos, sie sind auf die Hilfe von Privatpersonen und ehrenamtlichen Vereinen angewiesen. Beim Tierschutzkompetenzzentrum kann man sich dafür unentgeltlich Leben-Katzenfallen ausborgen. Die Streunerkatzen werden dann nach erfolgreicher Kastration und Markierung wieder an ihrem gewohnten Platz ausgelassen.

Suche nach neuen Lebendfallen

Derzeit stehen dem TiKo leider nur drei Katzenfallen zur Verfügung. Sie sind auf der Suche nach neuen oder gebrauchten Lebendfallen (für Katzen, Marder und Füchse) mit einer Mindestgröße von 75 Zentimeter und würden sich sehr über eure Hilfe freuen. Wenn ihr welche zur Verfügung habt, einfach direkt mit Tierschutzkompetenzzentrum in Klagenfurt in Kontakt treten.
Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.