fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Leben - Villach
© Martin Dueller

Comeback für die Kultur

Bühne Frei: kulturhof:villach feierte Wieder­eröffnung

Villach – Am Samstag war es soweit. Der kulturhof:villach öffnete erneut seine Türen. 

 2 Minuten Lesezeit (325 Wörter)

Als fest verankertes Kulturzentrum zeigt der kulturhof:villach seit nun 10 Jahren seine innere Haltung der Offenheit und Diversität nach Außen durch den bunten Mix aus Konzerten, Theater, Lesungen und Ausstellungen.

kulturhof erstahlt in neuem Glanz

Besucher der Wiedereröffnung des kulturhof:villach konnten nach einer langen Zeit Covid-19-bedingter Entbehrungen im gesamten, neugestalteten Bereich Kulturfreiluft atmen und sich den akustischen und visuellen Eindrücken (selbstverständlich oronakonform) hingeben. Die Neugestaltung des kulturhof:TM hat der Künstler und Designer Sascha Mikel (breadedEscalope, “Goto”) mit einem neuen Raum- und vor allem Farbkonzept übernommen.

Künstlerische Gestaltung

Akustisch eröffnete die Künstlerin, Darstellerin, Musikerin, Schreiberin Mimu Merz den :klangkorridor mit einer Soundinstallation, der „Schleife – Fisch im Treibsand“, und zog Besucher*innen wie Passant*innen bereits direkt am Eingang mit ihren Klängen hinein ins Geschehen. Weitergeleitet wurden die Leute von der visuellen „Recovery“-Installation der Nachwuchskünstlerin Selina Gassinger alias Dan in der wohl kleinsten Galerie Kärntens, im kulturhof:schauraum. Nachdem Besucher*innen in diese Klang- und Bildwelten eingetaucht waren, erwartete sie eine weitere Neuerung – die kulturhof:artwall. Die Künstlerin Paulina Molnar, Preisträgerin des Bruno-Gironcoli-Förderpreises 2021 benutzte die :artwall als überdimensionales Buch und thematisiert den Regen, der für sie, passend zum Anlass, für Neuanfang, Neuerschaffung, Erholung, Fruchtbarkeit, Leben steht.

ANZEIGE
Besucher der Wiedereröffnung des kulturhof:villach konnten nach einer langen Zeit Covid-19-bedingter Entbehrungen im gesamten, neugestalteten Bereich Kulturfreiluft atmen.

Besucher der Wiedereröffnung des kulturhof:villach konnten nach einer langen Zeit Covid-19-bedingter Entbehrungen im gesamten, neugestalteten Bereich Kulturfreiluft atmen. - © Martin Dueller

Musikalisch durch den Abend

Nicht nur für das leibliche Wohl sorgte die neue Tapas-Bar Sem Jeito, auch verschiedenste musikalische Acts klangen aus dem Gastgarten und begleiteten den gesamten Tag der Wiedereröffnung. Die Eröffnungs-Veranstaltung selbst ging im Hinterhof über die Bühne und wurde dabei akustisch mit Klängen von Philip Kandler und Christian Pobaschnig eingefärbt. Die Vereinsmitglieder Marlene Brugger, Stefan Ebner, Martin Dueller und Catharina Zukrigl sorgten außerdem für Information und reichlich Emotion aller Art.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.