fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Klagenfurt > Leben Veröffentlicht am 22.06.2021, 11:34

Toll!

Neuer Bienenlehrpfad im Lakeside Park

Lakeside Park - Die City Imker Klagenfurt haben in Kooperation mit der Lakeside Science & Technology Park GmbH ein nachhaltiges Projekt zur Bewusstseinsbildung und Bedeutung der Biene in unserem Ökosystem, geschaffen. Der eingerichtete „Bienenlehrpfad“ befindet sich am Gelände des Lakeside Park im Nahbereich vom Natura 2000 Europaschutzgebiet.
von Tanja Janschitz2 Minuten Lesezeit (244 Wörter)
Vizebürgermeister Alois Dolinar mit Zuständigen des Bienenlehrpfades, Winfried Dareb und Michael Allesch im Lakeside Science and Technology Park.

Das Projekt „Bienenlehrpfad“ soll bei Naturliebhabern, Kindern, Jugendlichen und allen Interessierten, Neugier und die Liebe zur Natur wecken. Die Begeisterung für die Welt der Bienen ist ein Grundstein, um mehr Verantwortung für die Gestaltung von Natur und Umwelt zu übernehmen. „Leider sind unsere Bienen vom Aussterben bedroht, daher unterstütze und begrüße ich als zuständiger Referent für Klima- und Umweltschutz jede Initiative, die darauf abzielt, den Erhalt von Bienen zu fördern“ betont Umweltreferent Vizebürgermeister Alois Dolinar.

Bienenlehrpfad im Lakeside Park

Vor Ort wurden zahlreiche Info-Stationen mit Sachtexten und Bildmaterial rund um die Biene eingerichtet. Behandelte Themengebiete sind unter anderem: Nahrungsquellen für Bienen, Bienenarten, ihre Lebensräume oder Informationen zu ihrer Verhaltensweise. Zusätzlich ist der Lehrbienenstand Lakeside Park mit 14 Stück Carnica Bienenvölkern bestückt. Die Betreuung der Bienenvölker sowie die fachliche Umsetzung des Bienenlehrpfades Lakeside Park wird von der Initiative City Imker Klagenfurt übernommen. Neben dem Aspekt der Aufklärung trägt das Projekt zusätzlich zum Schutz und der Erhaltung der heimischen Carnica Biene bei.

“Fortbestehen der echten Carnica-Biene gewährleisten”

„Im städtischen Gebiet ist vor allem die autochthone Carnica-Biene gefährdet, weil unverantwortliche Imker trotz gesetzlicher Vorschrift eher hybride Bienenarten favorisieren, um ihre wirtschaftlichen Interessen zu verfolgen. Nur mit großem, finanziellen Aufwand kann man diese Bestände wieder bereinigen. Es wird daher ersucht die gesetzlichen Grundlagen zu achten, um ein Fortbestehen der echten Carnica-Biene zu gewährleisten“ appelliert Dolinar.

Veröffentlicht am 22.06.2021, 11:34
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.