fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Leben Veröffentlicht am 27.06.2021, 14:32

Hilfreiche Tipps

Fit bleiben im (Home) Office: "16 Minuten am Tag reichen"

Zuhause - Das Home Office ist gekommen, um zu bleiben: Vier von zehn ÖsterreicherInnen arbeiten derzeit von zu Hause. Dabei können Bewegungsmangel durch fehlende Arbeitswege und langes Sitzen zu Muskelabbau, Stoffwechselproblemen, Verspannungen und weiteren Gesundheitsschäden führen. Seit dem ersten Lockdown haben sich diese Beschwerden verdoppelt. Wie du trotz Telearbeit gesund bleiben kannst und nicht zum „Homo Homeofficensis“ verkommen musst, weiß Nadine Dorner, Sportwissenschaftlerin und Trainingstherapeutin bei Trinicum Zentrum für Integrative Medizin und Schmerztherapie.
von Carolina Kucher2 Minuten Lesezeit (251 Wörter)
Nadine Dorner demonstriert Übungen für das Home Office.

„Wer im Büro arbeitet, bewegt sich generell nicht genug, um den Körper gesund zu halten. Im Home Office verdoppeln sich die Beschwerden durch den gesteigerten Bewegungsmangel sogar“, erklärt Nadine Dorner. „Die kleinen Wege, die man tagtäglich auf dem Weg zur Arbeit oder auch im Büro zurücklegt, fallen im Home Office weg und diese sind nicht zu unterschätzen.“ Durch den Bewegungsmangel kommt es dabei häufig zu Wirbelsäulenbeschwerden, Verspannungen und Muskelabbau, aber auch zu Herz-Kreislauf- sowie Stoffwechsel- und Gelenksproblemen.

Bildschirmpausen nutzen, um den Körper zu aktivieren

Laut Bildschirmarbeitsverordnung muss nach 50 Minuten ununterbrochener Bildschirmarbeit ein Tätigkeitswechsel im Ausmaß von zehn Minuten erfolgen. In dieser Zeit sollte man eine Aufgabe erledigen, für die der Blick auf den Bildschirm nicht erforderlich ist. „Im Home Office bieten sich diese Pausen perfekt an, um dem Körper etwas Gutes zu tun. Dafür braucht es kein intensives Training. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Kreislauf und Ihre Muskeln aktivieren“, erklärt Dorner.

Nadine Dorner und empfiehlt folgenden Ablauf für eine gesunde Bildschirmpause:

  • Nach 50 Minuten vom Platz aufstehen
  • Das Fenster öffnen
  • Ein Glas Wasser trinken
  • Eine kleine zweiminütige Übung durchführen

2-Minuten-Videos für Zuhause

Schon zwei Minuten Bewegung reichen aus. So bekommt der Körper nach einem Achtstundentag auf insgesamt 16 Minuten Bewegung. Das kompensiert, was dem Körper durch die wegfallenden Fußwege fehlt. „Diese 16 Minuten fangen den Home Office-Bewegungsmangel auf“, sagt Dorner. „Ein zusätzliches Training können sie natürlich nicht ersetzen.“ Die besten 2-Minuten-Übungen mit Videos für die Bildschirmpause, die auch im Office gemeinsam mit KollegInnen gemacht werden können, findest du unter www.trinicum.com/fiho

Veröffentlicht am 27.06.2021, 14:32
Artikel-UPDATE am 27.06.2021, 15:02
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.