fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Wirtschaft Veröffentlicht am 17.10.2021, 22:19

Großer Festakt

98.000 Euro vom Land investiert: Steinbrücke in Albeck wieder befahrbar

Albeck - Das Agrarreferat von Landesrat Martin Gruber unterstützte die Sanierung der Steinbrücke in Albeck mit 98.000 Euro. Die Brücke ist nun wieder für landwirtschaftlichen Schwerverkehr befahrbar.
von Carolina Kucher1 Minute Lesezeit (191 Wörter)

Mit einem großen Festakt ist die neue Steinbrücke im Gemeindegebiet von Albeck eröffnet worden. Die umfassende Sanierung der 22 Laufmeter langen und 3,7 Meter breiten Brücke war aufgrund des desolaten Zustandes dringend notwendig. So konnte auch die Gewichtsbeschränkung von 14 auf 50 Tonnen angehoben werden.

Tragwerk und die Geländer der Brücke abgerissen

„Somit ist die Brücke wieder für alle Geräte und Maschinen der Landwirte befahrbar und keiner ist mehr gezwungen, weite Umwege zu fahren. Es freut mich, mit unserer Unterstützung einen Beitrag für die Mobilität im ländlichen Raum zu leisten“, so Landesrat Martin Gruber, der aus dem Agrarreferat 98.000 Euro für die Sanierung zur Verfügung stellte. Die restlichen Mittel für die Gesamtbaukosten von 245.000 Euro wurden von der Gemeinde Albeck übernommen. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten wurden das Tragwerk und die Geländer der Brücke abgerissen. Auf die sanierten Widerlager wurden dann die neuen I-Träger aus Stahl und Betonfertigteile aufgebaut. Die Steinbrücke Albeck führt über die Gurk und verbindet die B93 Gurktaler Landesstraße mit den Hofzufahrten der Bringungsgemeinschaft Steinbrücke-Oberndorf, der mehrere landwirtschaftliche Betriebe angehören.

Veröffentlicht am 17.10.2021, 22:19
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.