fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Politik Veröffentlicht am 01.12.2021, 09:55

Zum Welt-Aids-Tag:

NEOS: "In Pandemie­zeiten nicht auf HIV und Aids vergessen"

Kärnten - Rund 450 Menschen leben in Kärnten mit HIV, treffen kann es jeden. Die Kärntner NEOS warnen daher davor, dass dieses Thema gerade in Pandemiezeiten in den Hintergrund rücken würde.
von Phillip Plattner1 Minute Lesezeit (136 Wörter)

NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern betont anlässlich des heutigen Welt-Aids-Tages am 1. Dezember die Wichtigkeit der intensiven Aufklärungsarbeit rund um das Thema Aids und HIV. In Kärnten seien derzeit laut Informationen des Landes Kärnten und der Aidshilfe etwa 450 Menschen mit HIV infiziert, die Zahl der Ansteckungen sei in den vergangenen Jahren zusätzlich im Schnitt um 20 Personen pro Jahr gestiegen.

“Wichtig ist eine rasche Diagnose”

Die Medizin hat im Bereich des HI-Virus allerdings viele Fortschritte gemacht. War die Diagnose einst ein Todesurteil, können Betroffene heute mit der Krankheit leben. “Wichtig ist eine rasche Diagnose, damit Betroffene ein verhältnismäßig gesundes Leben auch mit dem HI-Virus führen können. Gleichermaßen werden so unbeabsichtigte weitere Ansteckungen verhindert. Damit das geschieht, müssen die Menschen noch besser aufgeklärt werden”, so Unterdorfer-Morgenstern abschließend.

NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern.

Veröffentlicht am 01.12.2021, 09:55
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.