Skip to content
/ ©pixabay.com
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Neue Zigarettenpackung wurde frissch geöffnet.

3 Tonnen schwer! 144.000 Zigarettenschachteln nach Italien geschmuggelt

Einen unglaublichen Fund haben heute italienische Finanzpolizisten kurz nach der Kärntner Grenze in einem Sattelschlepper gemacht. Dort fanden sie nämlich etwa 144.000 Zigarettenschachteln - Gewicht: 3 Tonnen.

von Phillip Plattner
Phillip Plattner Online-Redakteur Kärnten Steiermark
1 Minute Lesezeit(149 Wörter)

Einen irren Zigarettenfund haben italienische Finanzpolizisten heute in einem Sattelschlepper knapp nach der österreichischen Grenze gefunden. Dieser war in der Nacht über Kärnten gefahren und hatte 144.000 Zigarettenschachteln mit einem Wert von über 720.000 Euro geladen. Drei Tonnen (!) hat die kostspielige Fracht gewogen, wie Medien berichten. Einen größeren Fund an geschmuggelten Zigaretten hat man in Italien übrigens noch nie gefunden. Zwei Fahrer wurden festgenommen.

„Vorsicht Glas“

Laut Frachtpapier haben die beiden Fahrer jedenfalls 700 Quadratmeter Buchenholzplatten transportiert. Tatsächlich war eine der Ladungen aus Holz, die andere war es aber eben nicht. Doch auch dafür hatten die Fahrer ein Frachtpapier. Was auf den sechs Paletten drauf war, ging daraus jedoch nicht hervor. Es soll laut Frachtpapier von einer tschechischen Glaswaren-Firma gekommen sein, auf den Kartons, die die Zigaretten umgaben, soll auch „Vorsicht Glas“ draufgestanden sein. Dahinter befand sich dann aber freilich kein Glas.

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes