Skip to content
/ ©cottonbro studio/pexels
Symbolfoto
Symbolfoto auf 5min.at zeigt eine junge Frau beim Online Shopping.

Online-Shopping: Der Einfluss von „Temu“ und „Shein“ in Österreich

Online-Shopping-Riesen wie Temu und Shein haben längst die Aufmerksamkeit der Österreicher auf sich gezogen. Aber was verbirgt sich wirklich hinter diesen Plattformen?

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
2 Minuten Lesezeit(409 Wörter)

Das Bundesgremium des Versand-, Internet- und allgemeinen Handels der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) beleuchtet die Fakten.

Kampf um Kontrolle und Fairness im Online-Handel

Martin Sonntag, Obmann des Bundesgremiums, betont die Ungleichheit in den regulatorischen Anforderungen, unter denen nationale Händler im Vergleich zu globalen Plattformen leiden. Plattformen wie Temu würden Produkte zu „Schleuderpreisen“ anbieten. Doch hier zeige sich eine problematische Unklarheit: Die Verträge würden nicht mit Temu selbst abgeschlossen, sondern mit oft schwer identifizierbaren (meist chinesischen) Händlern, die ihre Waren auf der Plattform verkaufen. Daraus sollen fehlende Rücksendemöglichkeiten, mangelnde Produktkennzeichnungen und möglicherweise unsichere Produkte resultieren. Die sei ein Albtraum für Kunden, so Sonntag.

Behördliche Verantwortung und Handlungsbedarf

Die undurchsichtige Struktur solcher Plattformen mache es für Wettbewerber und Konsumenten schwierig, Verstöße aufzudecken oder ihre Rechte durchzusetzen. Dieser Missstand erfordert laut Bundesgremium eine stärkere Regulierung seitens der Behörden und der EU, um sicherzustellen, dass die gleichen Vorschriften für EU- und Nicht-EU-Händler gelten.

Lokal kaufen, Qualität unterstützen

Die klare Empfehlung des Bundesgremiums: Den heimischen Handel unterstützen und bei österreichischen Händlern einkaufen. Hier erhält man nicht nur Qualität, sondern auch Kundenservice, Konsumentenschutz und eine nachhaltige Ausrichtung.

Temu betont Verantwortung: Klarstellung zu Produktsicherheit

Temu äußerte sich bezüglich der Produktsicherheit, Produktfälschungen und Falschdeklarationen wie folgt: Bei Temu bieten Drittverkäufer ihre Waren an, während Temu selbst die Produkte nicht herstellt. Sobald Produkte den Verdacht auf Fälschungen oder Sicherheitsrisiken aufkommen lassen, führt Temu unverzüglich eine Überprüfung durch und entfernt sie gegebenenfalls von der Plattform. Die Zusammenarbeit mit den Verkäufern zielt darauf ab sicherzustellen, dass die Waren allen erforderlichen Standards entsprechen. Temu hat sich zudem dazu verpflichtet, die geltenden Gesetze und Vorschriften aller Länder und Regionen, in denen das Unternehmen tätig ist, einzuhalten. In seiner Rolle als Marktplatzbetreiber erwartet Temu daher von den Händlern eine strikte Einhaltung aller relevanten Gesetze und Vorschriften, so Temu gegenüber 5 Minuten.

Rücksende-Richtlinien: Kostenlose Retouren und Details zur Erstattung

In Bezug auf Rücksendungen gab Temu an, dass die Rückgabe- und Erstattungsrichtlinien auf der Website veröffentlicht sind. Der Rückversand ist kostenfrei bei der ersten Rücksendung jeder Bestellung. Kunden haben bis zu 90 Tage Zeit, um weitere Artikel aus einer bereits zurückgesandten Bestellung zurückzuschicken. Die Versandkosten in Höhe von 3,50 Euro werden vom Rückerstattungsbetrag abgezogen.

Häufig gestellte Fragen

Temu ist ein neu entstandener Online-Marktplatz, der seinen Ursprung im Jahr 2022 in den Vereinigten Staaten hat. Es gehört zur Unternehmensgruppe von PDD Holdings Inc., einem Unternehmen mit Hauptsitz in Shanghai, das an der US-Technologiebörse Nasdaq gelistet ist.

Die attraktiven Preise bei Temu ergeben sich aus verschiedenen Faktoren. Einerseits handelt es sich um kostengünstig hergestellte Waren, die direkt ab Werk vertrieben werden, ohne Zwischenlager, was die Kosten niedrig hält. Der Versand wird von PDD Holdings übernommen, wodurch viele Hersteller für die Produktion verschiedener Artikel zuständig sind.

Shein, auch bekannt unter der Eigenschreibweise SHEIN und ausgesprochen wie „She In“, ist ein chinesischer Online-Einzelhändler für Mode und Sportartikel. Die Marke wurde im Jahr 2008 von Chris Xu ins Leben gerufen und hatte ursprünglich ihren Hauptsitz in der Stadt Guangzhou. Im Jahr 2022 erfolgte die Verlegung des Unternehmenssitzes nach Singapur. Shein vertreibt Produkte in mehr als 200 Länder weltweit.

Die Glaubwürdigkeit des Unternehmens Shein wird auf der Bewertungsplattform Trustpilot durchschnittlich mit 3,7 Sternen bewertet, was als „akzeptabel“ eingestuft wird. In den veröffentlichten Kundenbewertungen werden hauptsächlich Probleme mit der Kleidungsqualität und Lieferprobleme bemängelt.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 18.12.2023 um 16:37 Uhr aktualisiert
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes