Skip to content
/ ©Montage: Canva/ Interpol Fahndung

Traurige Gewissheit: Vermisste Danka (1) ist tot

Nach dem in ganz Europa nach Danka gesucht wurde, herrscht nun traurige Gewissheit. Die Vermisste ist tot.

von Sabrina Tischler
1 Minute Lesezeit(248 Wörter)

Seit über eine Woche galt das einjährige Mädchen Danka aus Serbien als vermisst. Dankas Eltern hatten sie damals kurz unbeobachtet im Garten ihres Wochenendhauses gelassen, in diesem Moment verschwand das Kind. Eine großangelegte Suche und Ermittlungen brachten keinen Erfolg. Auch auf der Interpol-Website wurde die Fahndung nach dem Mädchen veröffentlicht.

Video legte „falsche“ Spur

Ein Video führte schließlich die Spur nach Wien. Ein Serbe hatte ein Mädchen beobachtet, das Danka zum Wechseln ähnlich sah. Es stelle sich allerdings heraus, dass es sich doch nicht um die Vermisste handelte – 5 Minuten berichtete.

Wurde Danka ermordet?

Nun herrscht traurige Gewissheit, wie Präsident Aleksandar Vučić bekannt gab. Laut serbischen Medien bestätigte er den Tod des Kindes. Zwei Männer wurden wegen des Verdachts des Mordes an Danka festgenommen. Die beiden sind geständig. Zuvor seien bei einer forensischen Untersuchung Blutspuren an einem Auto gefunden und die Tatverdächtigen auf dieser Grundlage gefasst worden. Sie sollten die örtlichen Behörden zu Dankas Leiche führen.

Leiche wie Müll abgelegt

Die Verdächtigen sind nach den Medienberichten zwei Mitarbeiter eines öffentlichen Wasserversorgungsunternehmens aus der Stadt Bor. Sie hätten die Leiche des Mädchens im Kofferraum ihres Dienstwagens transportiert und sie auf einer illegalen Mülldeponie abgelegt, hieß es im serbischen Online-Portal „Blic“. Das Geschehene sei unglaublich, es sei unglaublich, was für Monster es gäbe, sagte Serbiens Präsident Vučić. (APA, red. 04.04.2024)

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 04.04.2024 um 13:20 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes